Hola from Croatia

Tatsächlich habe ich es irgendwie geschafft, mich für einen Moment vom Gedanken Berlin zu verabschieden, wendete allerdings auch gleich meinem aktuellen Wohnort den Rücken zu, um gen zweite Heimat zu reisen: Kroatien vermag viele meiner sommerlichen Kindheitserinnerungen für sich zu beanspruchen, verbrachte ich schließlich einen Großteil meiner Ferien hier. Und auch heute noch, viele Jahre […]

Read more

Wearing a Coat in July

Tatsächlich begleitete mein Wollmantel mich während meiner vorerst letzten Tage in Berlin häufiger, als meine Sonnenbrille es tat − macht nichts, schließlich zählt er bereits von Beginn an zu meinen Favoriten. Auch inklusive Falafel-Flecken, die sich so wundervoll auf der Manteltasche präsentieren. Coat / Weekday Shirt / Whistles Jeans / H&M Hat / Sacred Hawk […]

Read more

Outfit: Belted

Über ein Outfit könnte ich in manchen Zeiten große Worte verlieren, davon erzählen, wie ich meine Inspiration fand, wie ich mich fühlte, was ich ausdrücken wollte. Tatsächlich ist es meist jedoch so, dass ich vor einem Kleiderberg stehe und Dinge hervorziehe, von denen ich glaube, sie könnten zueinander passen. Während der Berliner Fashion Week war […]

Read more

La Fille En Rouge

An manchen Tagen scheinen Momente mit einer solchen Geschwindigkeit vorbeizurasen, dass es kaum möglich ist, sie mit den Fingerspitzen zu streifen, bevor sie wieder verschwinden. Allein die Erinnerung, die sich wie ein leichter Schleier über all die Gedanken legt, bleibt, hinterlässt dabei eine drückende Melancholie − Bonjour Tristesse. Ach Berlin, ich möchte wirklich noch nicht gehen. […]

Read more

Label Love: First Rite

Klare Linien, die in fließenden Silhouetten fallen, treffen auf sanfte Nuancen − das kalifornische Label First Rite macht sich klassische Elemente aus Menswear und Womenswear zu eigen, vereint sie in einem Design, das den modernen Zeitgeist unbemüht widerspiegelt. Der Fokus liegt hierbei auf Schnitten, die simpel, beinahe schon schlicht daher kommen, dem Minimalismus jedoch zugleich […]

Read more

Tie The Knot

Zugegeben, mit großen Farbspielen tue ich mich schwer, fühle ich mich in neutralen Farben doch einfach wohler. Um die große weite Welt der Mode dennoch ein wenig auszuschöpfen, greife ich immer häufiger zu kleinen Hilfsmitteln: Unterschiedliche Strukturen und raffinierte Details sorgen zumindest dafür, dass meine Outfits nicht allzu schlicht oder gar zurückhaltend ausfallen. Einzig und […]

Read more

Outfit: The Trench

Als junges Mädchen, das gerade sein vierzehntes Lebensjahr erreicht hatte, blickte ich zu Frauen, die einen Trenchcoat trugen, auf − sie schienen einen Plan zu haben, wussten, wohin es gehen soll. Es kam nie dazu, dass ich mich mit ihnen identifizierte oder daran glaubte, je eine von ihnen zu sein, zogen sie ihren kleinen Rollkoffer […]

Read more

Outfit: Blinded By The Light

Manchmal gibt es Momente, in denen möchte ich vor Glück weinen, weil das Erlebte so sehr berührte oder unvergleichlich schön war. In anderen Zeiten ist es die Melancholie, die mich übermannt, vielleicht sogar eine ganze Weller, die mit tief greifenden, traurigen Gedanken gefüllt ist. Tatsächlich weinte ich auch schon vor Wut − an ein einziges […]

Read more

Le Fruit

Der Duft von Nektarinen erinnert mich an Sommerurlaube in jenem kleinen kroatischen Dorf, in dem mein Vater aufwuchs. Die Treppen und Hauswände sind aus Steinen gefertigt, die sich in der Sonne so sehr aufheizen, dass sie förmlich glühen. An lauen Abenden setzte ich mich oft barfuß auf die Treppe und wärmte meine Füße auf den […]

Read more

Outfit: Rouge

Zugegeben, im Berliner Wedding herrscht nicht gerade diese herrliche französische Romantik − selbst dann nicht, wenn man versucht, sie sich für einen kurzen Moment einzureden, die Augen nur mal schnell schließt, um sie sich vorzustellen. Und trotzdem empfand ich, dass meine Baskenmütze − so sehr Klischee sie auch sein mag − an diesem Frühlingstag zu den […]

Read more