Manchmal gibt es Momente, in denen möchte ich vor Glück weinen, weil das Erlebte so sehr berührte oder unvergleichlich schön war. In anderen Zeiten ist es die Melancholie, die mich übermannt, vielleicht sogar eine ganze Weller, die mit tief greifenden, traurigen Gedanken gefüllt ist. Tatsächlich weinte ich auch schon vor Wut − an ein einziges Mal kann ich mich noch vage erinnern.

Und machmal, ja, da kommen mir die Tränen, weil ich ganz ohne Sonnenbrille in der prallen Sonne stehe, während sich das grelle Licht durch meine Netzhaut zu bohren scheint. Meiner weinerlichen Ungeduld ist es auch zu verschulden, dass an solchen Tagen lediglich ein Foto entsteht, auf dem ich es irgendwie schaffte, mit geöffneten Augen in die Kamera zu blicken.

Culottes / French Connection
Top / Zara

Posted by:Julia

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*